Branche mit Rückenwind - Brennstoffzellen-Industrie steht am Übergang von der Einzelfertigung zur industriellen Fertigung von Stacks

VDMA

Auf Einladung des Mitgliedsunternehmens Proton Motor Fuel Cells fand die Mitgliederversammlung im Februar 2020 in Puchheim bei München statt.

Die Branche verspürt derzeit Rückenwind und steht am Übergang von der Einzelfertigung zur industriellen automatisierten Fertigung von Brennstoffzellen-Stacks. Schwerpunktthemen der diesjährigen Mitgliederversammlung waren darüber hinaus die nationalen und internationalen Wasserstoffstrategien sowie Brennstoffzellen im Mobilitätsbereich, zu dem einige Praxisbeispiele vorgestellt wurden.

Der derzeitige Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen wurde auf der Mitgliederversammlung wiedergewählt.

Vorstandsmitglieder der AG Brennstoffzellen (2020)

  • Dr. Manfred Stefener, Vorstandsvorsitzender (Freudenberg Sealing Technologies)
  • Dr. Christoph Hartnig (Heraeus)
  • Dr. Podesser (SFC Energy)
  • Sebastian Goldner (Proton Motor Fuel Cells)

Die Arbeitsgemeinschaft beschäftigt sich innerhalb des VDMA seit 15 Jahren mit dem Aufbau der Wertschöpfungskette für die Produktion von Brennstoffzellen in Deutschland. Die derzeit knapp 60 Mitglieder decken die gesamte Wertschöpfungskette von System- und Stackfertigung über Komponenten bis hin zur Produktionstechnik ab. Proton Motor als Mittelständler mit 75 Mitarbeiter liefert seit mehr als 20 Jahren Brennstoffzellen-Systeme und ist auch eines der ersten Unternehmen in Deutschland, dass eine automatische Stackfertigung betreibt.